26.02.2021

Freitagsfüller und Eier färben und ein Osterhase

Weil MK gerade ungeplant zu Hause ist (und ich mir deshalb nun spontan ein "Kinderprogramm" ausdenken muss), haben wir gestern nochmal Eier mit Kreppapier gefärbt. 

Ergebnis Krepppapier-Eier.

 Hier für euch nochmal die Anleitung:

Das ist alles was ihr braucht: Krepppapier in verschiedenen Farben, Wasser und ausgeblasene Eier.

Reißt das Kreppapier in kleine Schnipsel. Achtung! Es darf nicht wasserfest sein (dass, das rote es war, habe ich erst nachher gelesen)

Taucht das Krepppapier kurz in Wasser...

... und legt es schnell! auf euer Ei. Empfindliche Menschen tragen Handschuhe, denn es färbt Eier und Finger.

Lasst alles trocknen und zieht das Krepppapier wieder ab.

Stolze MK mit dem Ergebnis.

Und da schon wieder eine Woche rum und damit Zeit für den Freitagsfüller ist, derselbe nun noch hier:

1. Gestern habe ich gelernt, wie lang ein Tag sein kann, wenn man um sechs geweckt wird und zu Hause bleiben muss .

2. Die whatsapp (Familien)gruppen sind gerade der Ort, wo sich Freunde und die Familie treffen.

3. In all diesen Jahren die ich nun schon den Blog betreibe, hat es immer Spaß gemacht.

4.  Die Wohnküche ist doch besser, als ich dachte,  als ich angekommen bin.

5. Die Wahrheit ist , manches wird durch Corona auch einfacher .

6.  Gefärbte Finger , das habe ich von dem Tag am deutlichsten in Erinnerung .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf häkeln und fernsehen , morgen habe ich geplant, die gebackenen Kekse von heute zu genießen und Sonntag möchte ich einfach einen schönen Kleinfamilientag erleben !

Idee und immer wieder Impuls: Barbara

Ach ja, und dann hüpfen wir mit diesem Hasen noch zur Häschenchallenge bei der Frau TAC.

Mk hat den Osterhasen gemalt.

 

23.02.2021

Was machen wir heute? Wir basteln eine Stiftebox

Vielleicht gehen bei euch die Buntstiftschachteln auch so schnell kaputt, wie bei uns? Deshalb musste eine Lösung her: eine Stiftebox.

unsere Stiftebox

Dafür braucht ihr:

benötigtes Material
 

- einen Tetrapak      - Cuttermesser oder Schere      - Leim        - weißes Papier

- Washitapes, Klebebänder oder anderes zum verzieren.

Und so gehts:


Messt die Seitenlängen vom Tetrapack aus und zeichnet sie auf das Papier. Legt auch eine Höhe fest, etwa 1cm höher als der Tetrapak am Ende sein soll.

Schneidet alles aus und faltet es.

Schneidet den Tetrapack auf die gewünschte Höhe zu. Wenn ihr das Cuttermesser benutzt, lasst euch von einem Erwachsenen helfen! Klebt dann euer Papier ringsherum.

Wir haben die obere Kante noch nach innen geschlagen und festgeklebt.

Jetzt noch mit Washitape oder anderen bunten Klebebändern verzieren.

Fertig ist sie, eure Stiftebox.

 

Endlich Ordnung bei den Stiften, Spitzer und Radiergummi fanden auch noch ihren Platz. Und mit einem wenig anderem Schnitt, wird aus dem Tetrapak eine Zettelbox.

die Zettelbox


19.02.2021

Freitagsfüller

 Da habe ich doch glatt den letzten Freitagsfüller verpasst! Aber heute wieder:

1. Warum müssen wir  gerade jetzt Frühlingstemperaturen bekommen? Der Schnee war doch so schön.

2. Morgens eine Tablette für die Schilddrüse, das ist inzwischen eine Gewohnheit.

3. Unser  Kalender erinnert mich daran, dass wir die Mülltonnen rausstellen müssen .

4.  Ich koche Kartoffeln so, wie ich es immer mache.

5. Wie sollte ich denn wissen,  das der Ausflug gestern in einer Schneeballschlacht endete? .

6.  Kreppapier, Klopapier und Servietten sind beim Basteln eine preiswerte Lösung .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Kinderfilm , morgen habe ich geplant, mit MK nochmal Apfelmus zu kochen  und Sonntag möchte ich Geschenke einpacken !

Idee und Impuls: immer noch Barbara

16.02.2021

kleine Faschingsmitgebsel

Mal sehen, ob heute ein verkleidetes Kind bei uns Klingeln kommt. Falls ja, sind wir vorbereitet und haben kleine Clowns zum Mitgeben gebastelt:

Gesehen auf Facebook, leicht abgewandelt. Dank Motivstanzer "Kreis" und "Wellenkreis" von Efco sehr schnell gebastelt.

MK war heute den ersten Tag wieder in der Kita. Mit Begeisterung ging sie in ihre Gruppe und wurde sehr freundlich von den anderen und ihren Erzieherinnen wieder begrüßt. Nach vier Stunden holte ich ein glückliches Kind wieder ab. Fasching wurde leider nicht gefeiert, dafür ein "Kostümfest" im Laufe des Jahres in Aussicht gestellt. Wir werden sehen.

15.02.2021

Was machen wir heute? Wir basteln mit Salzteig

 Heute holen wir mal einen Klassiker wieder hervor: den guten, alten Salzteig.

Ihr braucht nur:

2 Tassen Mehl, 1 Tasse Salz und ca. eine halbe Tasse Wasser. Ggf noch etwas Speisestärke oder Öl, das macht den Teig geschmeidiger.

Alles gut vermischen und durchkneten.

Jetzt könnt ihr frei formen ode rauch mit dem Nudelholz ausrollen und mit einem Schaschlikspieß Muster drücken.

Wir haben Obst, Gemüse und andere Dinge für die Kinderküche geformt. Gut trocknen lassen oder nach 24 h Trockenzeit im Ofen backen.

Jetzt kann alles bemalt werden. Denkt daran, den Salzteig zu lackieren, denn er ist hygroskopisch (Wasser anziehend). Und schon kann gespielt werden.... .

14.02.2021

Mit dem Teddy im Schnee

Ach, immer noch ist herrliches Winterwetter. Darum kommen heute nochmal ein paar Eindrücke von der weißen Pracht. Unser Teddy besitzt jetzt auch einen Schlitten und da musste er natürlich auch mit nach draußen. Ist doch klar!

Teddy ist startklar.

Mk zieht ihn voller Stolz zum Rodelhang.

Teddy vor der Abfahrt. Leider ist der Schlitten gekippt und Teddy dann den Berg hinunter gekullert. Aber er wurde gleich liebevoll getröstet.


Schnee, soweit das Auge reicht.






12.02.2021

12 von 12

 Heute wieder 12 Fotos vom gegenwärtigen Alltag. Da die Batterien in der Kamera schlapp gemacht haben und wir erst neue besorgen mussten, beginnen die Fotos am späten Vormittag.
 

Wir stehen beim Fleischer an. Man braucht nur deutlich zu sagen, dass man ein  "Iner" will, schon bekommt man eins.
Auf dem Rückweg trägt der Papa ein Stück. Im Betonwerk hängt der Herrnhuter Stern noch.

Ach ja, Winter.
Dann läuft MK aber doch noch ein Stück.
Und hilft beim Tonne ziehen.
"unser" Berg.
Nachmittags müssen wir nochmal los, zum Einkaufen. Und diese beiden müssen mit.
An der Kasse warten, ist gar nicht so einfach.


Zum Glück muss Papa noch in ein Geschäft, da kann MK ein wenig "fahren"(ohne Geldeinwurf). Die Freude ist groß.

Ein kleiner Eindruck vom Rückweg.

Endlich wieder ein paar lactosefreie Sachen im Haus.
 

Wir beschließen, den Valentinstagsstrauß gleich auszupacken, statt ihn noch 2 Tage im Papier zu lassen. Da haben wir mehr davon.
 

Sammeln tut, wie immer Caro.